Bayernauswahl Buben

Warum Bayernauswahl?

Die Bayernauswahl fördert die Basketballtalente bayernweit. In Lehrgängen, Camps und Turnieren werden die Spieler mannschaftlich, individuell trainiert und entwickelt. Großes Ziel ist das jährliche Bundesjungendlager (BJL) in Heidelberg, bei dem unter den Augen der Jugendbundestrainer gegen andere Landesverbände ein Turnier gespielt wird. Hier werden die Spieler für die U15-Jugendnationalmannschaft (D/C-Kader) gesichtet.
 

Gesichtete bayerische Spieler beim BJL seit 2011:
2011 (Jahrgang 97/98): Cedric Hartmann, Daniel Keppeler, Leon Ohms, Tobias Weigl, Leon Kratzer, Georg Beyschlag, Marcel Büttner, Karim Jallow
2012 (Jahrgang 98/99): Noah Kleinschroth, Johannes Klughardt, Noah Kamdem, Richard Freudenberg, Moritz Trieb, Pal Ghotra
2013 (Jahrgang 99/00): Nicolas Wolf, Dominik von Waaden, Heinrich Ueberall, Luis Zerban, Max Rexroth, Robin Raijcic, Alexandre Fanchini
2014 (Jahrgang 00/01): Mathew Meredith, Manuel Feuerpfeil, Kilian Binapfl, Maximilian Krebs, Quirin Huber-Saffer, Bruno Vrcic

Das Bayern-Team in Thalfingen (hinten von links): Coach Matthias Wallimann (Augsburg), Kilian Binapfl (Augsburg), Bruno Vrcic (München), Mathew Meredith (Nürnberg), Max Krebs (München), Timon Kamper (Nürnberg), Quirin Huber-Saffer (München), Timo Lurz (Bamberg) sowie vorne mit Manuel Feuerpfeil (Bamberg), Julius Ferber (Augsburg), Jan Hanzalek (Memmingen), Marcel Poser (München), Vangelis Pathekas (Freising), Jannik Focht (München), Coach Nick Fischer (München). Foto: BBV

Stützpunkte für Spieler

Neben den Maßnahmen der Bayernauswahl finden auch regelmäßige Stützpunkttrainings mit den Landestrainern statt. Hier werden die gesichteten Spieler meist individuell trainiert und gefördert. Ziel ist es hier, in Kooperation mit den Vereinstrainern eine möglichst optimale individuelle Förderung der jungen Spieler zu erreichen. Im Fokus steht hier die individuelle technische, athletische und soziale Ausbildung der Buben.

 

Momentan wird an folgenden Orten trainiert:

 

FREISING, mittwochs 15:00 bis 17:30 Uhr
OBERHACHING, freitags 15:00 bis 17:00 Uhr

 

Interessierte Spieler der Jahrgänge 2001, 2002 und 2003 können sich gerne bei Landestrainer Nick Fischer anmelden.

E-Mail senden

Sichtungssystematik Bayern

Beispielhaft möchten wir Ihnen diese anhand eines Spielers erklären: Kilian ist am 01.01.2000 geboren. Er spielt für Augsburg in der U14-Bayernliga. Der Bezirksauswahltrainer aus Schwaben (SCHW) hat ihn dort entdeckt und nimmt ihn in die Bezirksauswahl. Kilian spielt nach den Sichtungen auf Bezirksebene das kleine BAT „XMAS-BAT“ im Dezember 2012. Aufgrund seiner tollen Vorstellung wird er von den Landestrainern für das Turnier „Talente mit Perspektive“ auf Bundesebene ausgewählt. Kilian spielt zum ersten Mal für die Farben Bayerns. Er schafft es sogar unter die letzten zwölf Spieler. Somit haben ihn die Bundestrainer zur weiteren Beobachtung auf dem Zettel.
 

Kilian spielt weiter für seinen Verein in Augsburg und nimmt auch regelmäßig an den Lehrgängen der Bezirksauswahl teil. Im Juni spielt er schließlich für Schwaben beim „Großen BAT“ erneut in der Bezirksauswahl den Landestrainern vor. Er wird hier erneut gesichtet, weil er weitere Fortschritte gemacht hat und wird in die erweiterte Bayernauswahl berufen. Mittlerweile geht Kilian in seine zweite Saison der Bayernliga für Augsburg. Hin und wieder darf er sogar für die JBBL spielen und dort auch mittrainieren. Seiner Entwicklung ist dies förderlich.
 

Aufgrund seiner tollen Leistungen im Verein und in der Auswahl schafft er es in die Bayernauswahl und spielt schließlich für Bayern beim Bundesjugendlager im Oktober 2014. Die Bundestrainer kennen Ihn bereits vom Turnier „Talente mit Perspektive 2013“ und sind gespannt auf seine Entwicklung.
 

Da er sich auch beim BJL gut präsentiert, wird er für das Leistungscamp des DBB auf Bundesebene für die U15-Jugendnationalmannschaft gesichtet. (nif)

Sichtungssystem