Lösing kommt nach Würzburg

04.06.2018   13:32 Uhr
Brad Loesing wechselt von Oldenburg nach Würzburg. Foto: SOB/Duda

Die nächste Neuverpflichtung mit einem deutschen Pass: Aufbauspieler Brad Loesing wechselt von den EWE Baskets Oldenburg nach Unterfranken und erhält bei s.Oliver Würzburg einen Zwei-Jahres-Vertrag. Gotha, Ludwigsburg und Oldenburg sind die bisherigen Stationen in Deutschland für den 28-jährigen aus Norwood/Ohio, der in den vergangenen drei Spielzeiten 107 Partien in der easyCredit BBL und 52 Europapokal-Spiele bestritten hat. „Auch er ist hungrig nach Erfolg und passt als harter Arbeiter sehr gut in unser Anforderungsprofil“, sagt Headcoach Denis Wucherer: „Brad kennt die Liga, trifft auf dem Parkett die richtigen Entscheidungen und hat einen soliden Drei-Punkte-Wurf.“

Nach vier Spielzeiten am Wofford College, wo er in seinem Abschlussjahr 2012 zum besten Verteidiger der Southern Conference der amerikanischen College-Liga NCAA gewählt wurde, begann der 1,82 Meter große Aufbauspieler seine Karriere als Basketball-Profi in Ungarn, ehe er 2014 von den MHP Riesen Ludwigsburg verpflichtet wurde. Seine erste Saison in Deutschland verbrachte Loesing auf Leihbasis bei den Oettinger Rockets Gotha in der ProA bis zum Halbfinale um den BBL-Aufstieg gegen s.Oliver Würzburg.

Mit den Ludwigsburgern erreichte der 28-Jährige (geboren am 9. Oktober 1989) 2015 und 2016 jeweils die Playoffs der easyCredit BBL. 2016 wurde er von Headcoach Denis Wucherer als Nachrücker in das „Team National“ beim ALLSTAR Day berufen, das die deutsche Seite zum ersten und bisher einzigen Mal gegen „Team International“ gewinnen konnte.

Im vergangenen Sommer wechselte Brad Loesing zu den EWE Baskets Oldenburg, verpasste wegen eines gebrochenen Fingers aber die Playoffs. Er ist nach Johannes Richter (Rockets), Skyler Bowlin (Science City Jena) und Florian Koch (MHP RIESEN Ludwigsburg) bereits die vierte Würzburger Neuverpflichtung für die kommenden beiden Spielzeiten. (pm-PAW)