FC Bayern unter Zugzwang

06.06.2018   13:33 Uhr
Danilo Barthel möchte es rausschreien dass das Finale noch nicht gelaufen ist. Bayern traut sich einen Ausgleich in Berlin zu. Foto: FCBB

go to site Die Experten haben schon vor der Finalserie der Bayern-Basketballer gegen Alba Berlin mit einer längeren Serie gerechnet – der Pokalsieger und Hauptrunden-Gewinner aus München will nun am Donnerstagabend dafür sorgen, dass Kommentatoren, Fachleute und die Fans zu ihrem Recht kommen: Nach der unglücklichen Auftaktniederlage im ersten Playoff-Endspiel nach Verlängerung ist das Team von Trainer Dejan Radonjic fest entschlossen, die Serie morgen auszugleichen.

„Es ist viel zu früh, den Kopf in den Sand zu stecken“, sagt FCBB-Nationalspieler Danilo Barthel vor Spiel zwei in der Halle am Berliner Ostbahnhof (7.6., 19 Uhr/Telekom Sport, FC Bayern.tv live). „Wir trauen uns zu, in Berlin zu gewinnen und haben das diese Saison auch schon geschafft.“ Die Gastgeber rechnen mit gut 12.000 Zuschauern in der 14.000 Fans fassenden Arena. Das dritte Finalspiel findet am Sonntag (10. Juni, 18.30 Uhr) im Münchner Audi Dome statt.

Obwohl die Berliner am Sonntag blendend aufgelegt waren (64 Prozent Dreier-Quote), dies stellte Coach Radonjic heraus, hatten die kämpferischen Bayern die Möglichkeit auf den Sieg in der regulären Spielzeit. „Wir können besser spielen, trotzdem hätten wir fast gewonnen“, so der erfahrene Montenegriner. „Wir haben uns das Spiel noch einmal auf Video angeschaut und zusammen diskutiert – wir wissen genau, was wir gut gemacht haben und was wir ändern müssen. Sie haben sehr physisch und schnell gespielt, das müssen wir verhindern.“

Auf den Berliner Stil mit noch mehr Aggressivität reagieren, dazu „bei der Transition in der Defensive noch schneller ihre Schützen finden und nicht über andere Dinge wie die Schiedsrichter nachdenken“, diese Marschroute gibt Barthel vor. Kollege Vladimir Lucic sagt: „Wir müssen in Berlin zurückschlagen. Dafür müssen alle von uns in bester Verfassung auftreten.“ Positiv ist in diesem Zusammenhang, dass Lucic seinen ersten Einsatz nach fast einmonatiger Verletzungspause gut überstanden hat; bis auf Rekonvaleszent Milan Macvan (Kreuzband) sind die Bayern somit komplett einsatzbereit. 

follow link Fan-Reise und Public Viewing
Trotz des Termins unter der Woche findet wieder eine Fan-Reise nach Berlin statt, die Bustour ermöglichen die FCBB-Partner MAN und Paulaner. Parallel wird für den Donnerstagabend ein Public Viewing im Foyer des Audi Dome organisiert, das Telekom Sport (Entertain TV) und nochmals die Brauerei Paulaner (100 Liter Freibier als Vorgriff auf die „33-Liter-Freibier-für-jeden-Dreier“-Aktion) unterstützen. Einlass ist um 18.30 Uhr. (pm-FCBB)

enter get link Das Playoff-Finale gegen Berlin (Stand 0:1)
• Spiel 2: Donnerstag, 7. Juni, 19 Uhr (in Berlin)
• Spiel 3: Sonntag, 10. Juni, 18.30 Uhr (Audi Dome)
• Spiel 4*: Mittwoch, 13. Juni, 20 Uhr (in Berlin)
• Spiel 5*: Samstag, 16. Juni, 20.30 Uhr (Audi Dome)