Bamberg bezwingt Krasnodar und gewinnt expert Jakob Cup

10.09.2018   9:54 Uhr

Brose Bamberg hat sich durch einen 87:64-Erfolg über Lokomotiv Kuban Krasnodar den diesjährigen expert Jakob Cup gesichert. Nach dem Sieg über die Gastgeber gestern, gab sich der neunmalige deutsche Meister auch gegen das EuroCup-Team aus Russland keine Blöße. Angeführt von Tyrese Rice, der mit 21 Punkten auch Topscorer wurde, hatte Brose die Partie über nahezu die gesamte Spielzeit fest im Griff. Neben Rice punkteten noch Alexander (18) und Rubit (13) zweistellig. Cliff Alexander holte zudem zwölf Rebounds und damit ein Double-Double.

source link Brose Bamberg war von Beginn an offensiv und defensiv auf der Höhe. Da auch Krasnodar keine Müdigkeit vom Vortag zeigte, entwickelte sich eine temporeiche Partie mit Höhepunkten auf beiden Seiten. 22:17 führte Brose nach dem ersten Viertel. Den Vorsprung konnten die Mannen von Ainars Bagatskis im zweiten Abschnitt sogar etwas ausbauen, nachdem vor allem Tyrese Rice das Heft des Handelns in die Hand nahm und bis zur Pause bereits bei 13 Punkten stand. Zur Halbzeit führte Brose mit 45:38.

Die zweite Halbzeit war ein Abbild der ersten, denn Brose blieb weiterhin offensiv konstant und stand in der Verteidigung nun sogar noch besser. Die Folge: Bamberg gewann Viertel Nummer drei mit 20:13 und lag somit mit 14 Zählern vor dem Schlussabschnitt vorne: 65:51. Auch in den letzten zehn Minuten ließ Bamberg nicht nach. Im Gegenteil, Brose legte offensiv und defensiv nochmals eine Schippe drauf, so dass der 87:64-Sieg am Ende hochverdient war.

Brose Bamberg:
Rice 21, Zisis 7, Stuckey 3, Kratzer, Schmidt 5, Olinde 2, Bruhnke, Harris 7, Rubit 13, Alexander 18, Heckmann 6, Kulboka 5 (pm-TV)